Eneuerung
unserer
Gesellschaft
  • Mensch und Gesellschaft haben kraft ihres freien Willens mit einseitiger Bevorzugung materieller Werte und einer von vordergründigen Informationen überfluteten Lebensweise immer mehr den Ordnungsrahmen der Naturgesetze verlassen und zunehmend eine eigene Parallelordnung geschaffen, die die Naturgesetze verletzt.
  • Die Folge ist die wachsende Ausschaltung von Gestaltungsprinzipien, die die Vielfalt unserer Erde strukturieren und ohne Nebenwirkungen gestaltungsfähig machen. Hoch geordnete natürliche Systeme wurden durch Entropie-anfällige künstliche ersetzt.
  • Das Resultat dieser Fehlentwicklung sind Negativereignisse wie Krieg, Flucht, Terrorismus, Seuchen, Alkohol- und Drogenmissbrauch, Naturkatastrophen und persönliche „Schicksalsschläge“.
  • Es gilt deshalb klar zu erkennen: Wir selbst sind die Verursacher dieser Situation, nicht ein unergründliches Schicksal oder die Prüfungen und Fügungen einer höheren Instanz.
  • Die Konsequenz ist: Wir selbst müssen die Initiative ergreifen, um Mittel und Wege zu finden, wieder im Einklang mit den Naturgesetzen zu handeln, um ihre volle Unterstützung zu gewinnen.